SK15: Emanuel

Unser letzter Talkgast für dieses Jahr ist Emmanuel. Er ist Franzose, verheiratet, hat vier Kinder und ist von Beruf Ingenieur für Informatik und Regelungstechnik.
Emmanuel hatte es nicht immer einfach im Leben. Wie ihm sein Glauben geholfen hat und warum er ihm so wichtig ist, dass er sich sogar zum Clown macht, erfährst du in dieser Episode.

Weiterlesen →

SK14: Tabea und Alexander

Unsere Talkgäste sind Tabea und Alexander. Sie Deutsche, er Österreicher, gemeinsam haben sie vier Kinder. Zur Zeit leben sie in Deutschland, durch Alex’ Beruf kamen sie aber schon viel in der Welt herum, darunter Kanada und Israel.
Darüber wie man in einem Leben aus beruflicher Karriere, familiärer Herausforderungen, verschiedenen Kulturen und unzähligen Flugstunden so relaxed und fröhlich sein kann und dabei auch noch im Glauben wächst, werden wir erfahren!

Weiterlesen →

SK13: Ruth Bär

Ruth ist Ärztin für Homöopathie, arbeitet in einer psychiatrischen Wohn- und Therapieeinrichtung, hat 3 erwachsene Töchter und zwei süße kleine Hunde, ist in der EC-Jugendarbeit engagiert, & liebt es, zu malen. Wir sind gespannt, Ruth noch näher kennen zu lernen und zu hören, welche Bedeutung ihr Glaube in ihrem Leben spielt.

Weiterlesen →

SK12: Matthias Graf

Unser Talkgast für die April-Episode heißt Matthias Graf. Gebürtiger Berliner, gelernter Koch und Fitnesstrainer, erfolgreicher Unternehmer und Geschäftsführer der Velo-Taxis (jene dreirädrigen Gefährte, die ihre Passagiere umweltschonend durch die Großstadt kutschieren) in Frankfurt – und bei alledem auch Christ. Wir sind gespannt, Matthias näher kennen zu lernen und zu hören, welchen Einfluss sein Glaube bisher auf seine Biographie hatte und noch immer hat.

Weiterlesen →

SK11: Mirko Santocono

Unser Talkgast ist Mirko Santocono, Singer-Songwriter aus Rheinland-Pfalz mit italienischen Wurzeln. Mirko ist Papa, Ehemann, Berufsmusiker und außerdem ist er Christ. Wieso er an Gott glaubt und welche Rolle das in seiner Musik spielt, erfahrt ihr in diesem Interview.

Weiterlesen →